Kategorien
Erfahrungsberichte

Johanna und Sultan in Glasgow

03/2017 Erasmus+ Praktikum in Glasgow

Für uns hieß es am 26.03.2017 „Bye bye Germany and hello Scotland“. Wir durften über die Osterfeiertage für insgesamt 4 Wochen nach Glasgow, um dort ein Praktikum zu absolvieren.

„Mia san mia“ – Von München nach Glasgow

Voller Aufregung, einer Portion Unsicherheit und irgendwie undefinierten Erwartungen ging es von München über Paris nach Glasgow – die größte Stadt Schottlands. Dort wurden wir von unserer Hostmum abgeholt und mussten gleich feststellen, dass der schottische Akzent doch sehr markant ist. Das klassische britische Englisch bleibt da eher auf der Strecke und unsere Gastmama meinte auch sehr locker, dass sie sich nicht verstellen würde und wir uns schon einfinden würden. Das machte sie zumindest aus bayerischer Sicht irgendwie sympathisch, denn wir leben ja unter dem Motto „Mia san mia“. J Nach dem ersten Lacher, da man wie gewohnt auf der eigentlichen Beifahrerseite des Autos einsteigen wollte, was in Schottland jedoch die Fahrerseite war, und einer ordentlichen Portion schottischen Sonnenscheins war das anfängliche Eis schon gebrochen.

Johanna und Sultan in Glasgow Erasmus Auslandspraktikum Glasgow 5
Johanna und Sultan in Glasgow Erasmus Auslandspraktikum Glasgow 6

The Dear Green Place

Auch wenn die Fahrt auf der „falschen“ Seite stattfand, sind wir gut angekommen und durften feststellen, dass sich nur ein paar Gehminuten von unserem neuen Zuhause ein wunderschöner Park befindet. Unsere Hostmum erklärte auch, dass man Glasgow manchmal auch „the Dear Green Place“ nennt, weil es dort circa 90 Parks und Gärten gibt.

Allgemein machte die Stadt schon auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck auf uns. Die vielen alten Gebäude und Bauten, die sauberen Straßen, die Parks und vor allem die Menschen sind wirklich beeindruckend.

People Make Glasgow

Das Motto der Stadt selbst heißt „People Make Glasgow“ und das konnten wir wirklich nachempfinden. Die Menschen dort sind sehr freundlich zueinander, aber auch Fremden gegenüber und zudem überaus hilfsbereit. Egal welchen Alters, welchen Geschlechts, welcher Herkunft… in Glasgow scheint jeder willkommen.

Beispielsweise gingen wir einmal auf eine Orientierungskarte zu, um uns zurecht zu finden, da wurden wir schon von einer Passantin angesprochen, wo wir denn hinwollen und ob sie uns helfen kann. Oder einmal hat uns eine nette Dame auch einfach auf dem Weg zu unserem Ziel kurzer Hand begleitet. Solche Situationen waren allgemein während unseres Aufenthaltes auch keine Ausnahme.

Auch beim Aussteigen aus dem Bus ist es Gang und Gebe, sich bei dem Busfahrer zu bedanken. Das ist eines der Dinge, die wir von Schottland mitgenommen haben: Freundlichkeit und Menschlichkeit.

Kultur für jedermann

Die Stadt Glasgow legt auch sehr viel Wert auf Kultur und darauf, dass diese den Menschen nähergebracht werden kann. Das war auch ein Anstoß für deren Motto und der Grund weshalb alle Museen in Glasgow kostenlos sind. Wer sich also für Kunst, Geschichte oder auch moderne Ausstellungen wie zum Beispiel Comics interessiert, ist dort genau richtig. Aber auch die Natur um die Stadt ist einfach einzigartig und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Schottische Arbeitswelt

Im Groben gibt es natürlich auch in der Arbeitswelt Unterschiede zu uns Deutschen. Beispielsweise muss man erwähnen, dass ein normaler Arbeitstag nach unseren Erfahrungen dort erst etwas später zwischen 9 und 10 Uhr beginnt. Auch die für uns gewohnte Disziplin und Struktur bei der Arbeit mussten wir mehr oder weniger vergeblich suchen. Das ein oder andere Mal stand sogar Homeoffice auf dem Programm, was anfangs sehr luxuriös erscheint, jedoch aber auch zeigte, dass das auf Dauer keine echte Alternative ist. Während unserem Aufenthalt wurde uns in der ein oder anderen Situation bewusst, dass wir einfach auch viel zu oft Dinge als selbstverständlich hinnehmen, die wir jetzt im Nachhinein mehr schätzen. Allein das macht einen solchen Auslandsaufenthalt schon auch sehr empfehlenswert.

Fazit

Zusammenfassend können wir sagen, dass wir sehr froh und dankbar sind, diese Möglichkeit erhalten zu haben und gerne an die Zeit und alle möglichen Eindrücke, die sich nicht einfach in Worte fassen lassen, zurückdenken.

Johanna und Sultan in Glasgow Erasmus Auslandspraktikum Glasgow 7

Du hast Interesse an einem Auslands­aufent­halt?

Melde dich bei uns. Ganz unverbindlich und kostenlos.