Bordeaux goes Berlin

04/2016 Erasmus+ Auslandspraktika in Berlin

 

Im April haben wir uns gefreut, wieder eine bunte Truppe aus Frankreich in Berlin willkommen zu heißen! Dank ihrer ausbildenden Schule in Bordeaux und ihres engagierten Betreuers Rhazike durften die angehenden Sozialarbeiter und Familienberater über das Erasmus+ Programm für ein Praktikum ins Ausland.

Für unsere französischen Auszubildenden gab es in Berlin so einiges zu entdecken, weil es hier unglaublich vielseitige soziale Projekte und Organisationen gibt. Während ihres Praktikums lernten die einen verschiedene Einrichtungen der Flüchtlingsarbeit kennen und setzten sich mit den Problematiken auseinander, die damit verbunden sind. Andere engagierten sich in der Jugendarbeit in einem Kreuzberger Jugendclub oder verbrachten ihr Praktikum in der Familienberatung eines interkulturellen Netzwerkes. Zwei Praktikanten halfen einem Verband afrikanischer Studenten, eine Innovationsmesse zur Lösung sozialer Probleme in Kamerun zu organisieren. Dabei kamen sie sogar auf die Idee, ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen!

 

incoming berlin erasmus vividus international 2

 

 

Nach der Arbeit durfte auch das Vergnügen nicht zu kurz kommen. Neben den individuellen Ausflügen, Entdeckungen und Nachtschwärmereien fanden wir uns alle in „Clärchens Ballhaus" zusammen und tauchten ins schmucke Berlin der 1920er Jahre ein.

Und wie fanden sie's, das Praktikumserlebnis Berlin? Nicht immer einfach, aber auf jeden Fall beeindruckend und bereichernd. Für viele war es das erste Mal, dass sie in Deutschland waren und sich noch dazu in einem fremdsprachigen Arbeitsalltag zurechtfinden mussten, in welchem sie mehr oder weniger auf sich selbst gestellt waren. Dazu gehörte auch, die eigene „Comfort Zone" zu verlassen und sich auf etwas Neues einzulassen. Einer Praktikantin hat das so gut gefallen, dass sie sogar wieder kommen möchte, um ein freiwilliges soziales Jahr hier zu verbringen.

 

Wir sagen nur: Bon courage, immer weiter so!

tel

email

tel

email