Laura, Isabel und Silas in Lissabon (Azubis)

03/2022 – 04/2022 Praktikum in Portugal

Wieso haben wir uns dazu entschieden ins Ausland zu gehen?

Wir, heißt Laura, Isabel und Silas, machen derzeit eine Ausbildung als Erzieher und sind alle somit im 2. Lehrjahr. Da wir an unserer Schule die Möglichkeit hatten, durch eine Zusatzqualifikation, ins Ausland zu gehen, haben wir uns dafür entschieden, ein Auslandspraktikum zu machen um unseren Erfahrungshorizont zu erweitern.

 

Wer hat uns unterstützt?

Wir wurden von Vividus International und unserer Schule, der EAH, finanziell unterstützt. Die Unterstützung durch Vividus International hat uns sehr geholfen einen Platz zu finden und die Organisation zu erleichtern. 

 

Was waren die größten Hindernisse?

Probleme oder Hindernisse gab es mit Vividus International und der EAH keine. 

 

Was haben wir im Ausland gemacht?

Isabel und Laura waren 6 Wochen lang in einer Grundschule im Praktikum. Silas war im Kindergarten, jedoch waren wir in der gleichen Einrichtung. Isabel und ich konnten uns den Schulalltag und das Nachmittagsprogramm der Kinder in Portugal anschauen. Wir unterstützten die Lehrer morgens beim Unterricht, dann gab es eine Kantinenphase, nach der Kantinenphase gingen wir in die Hausaufgabenbetreuung und danach durfte die Kinder sich entscheiden in welche Aktivität sie wollten. Unsere Arbeitszeiten waren jeden Tag von 10-17 Uhr. Wir würden diese Einrichtung weiterempfehlen, es macht sehr Spaß mit den Kindern und mit den Kollegen zu arbeiten! Silas hat die Kinder im Kindergarten im Alltag begleitet und unterstützt. Außerdem durfte Silas den Vorschulunterricht für die Vorschüler und die Sportstunden für die eigene Gruppe gestalten. Durch den Abwechslungsreichen Alltag konnte Silas einen guten Einblick in eine neue Kultur bekommen.

 

 

Welche Orte haben wir besucht?

In unserer Freizeit hatten wir auch viel Zeit um Portugal zu erkunden. Wir haben uns zu dritt Lissabon, Aveiro, Costa Nova angeschaut und wir hatten die Möglichkeit für einen Tag nach Spanien, Santiago de Compostela, zu reisen. Es war sehr schön sich Portugal anschauen zu können. Isabel und ich hatten noch das Glück, dass wir mit den Grundschulklassen in der Ferienbetreuung ein paar Sehenswürdigkeiten sehen konnten und an einem Tagesausflug teilnehmen durften.

 

Was ist uns in Erinnerung geblieben?

Wir, Isabel Laura und Silas, haben uns persönlich weiterentwickelt. Zum einen kann man sehr viel sehen und entdecken, aber zum anderen sammelt man viele Erfahrung im Beruf und das Zusammenleben miteinander. Wir haben die Praktikumszeit sehr genossen und würden es jedem weiterempfehlen diesen Schritt zu machen.

 

 

tel

email

tel

email