Michelle in Lissabon (International Business Studentin)

10/2021 - 12/2021 Praktikum in Portugal

2019 habe ich mich für das duale Studium International Business entschieden. Das liegt daran, dass ich mich schon immer für wirtschaftliche Zusammenhänge und fremde Kulturen begeistere, weshalb dieser Studiengang ideal zu mir passt. Im Zuge dessen ist ein Auslandsaufenthalt vorgesehen, weswegen ich mich an Vividus wendete. Für mich war längst klar, dass ich mein Auslandspraktikum in Lissabon absolvieren möchte, da ich mich in bereits durch eine vorherige Reise in die Stadt verliebt habe und mein Portugiesisch verbessern wollte. Vividus hat dies für mich möglich gemacht, die Organisation verlief reibungslos und ich konnte mich jederzeit mit jeglichen Themen an die Ansprechpartner wenden.

Lissabon

Lissabon hat alles zu bieten, was man sich nur wünschen kann. Das maritime, subtropische Klima erreicht selbst im Oktober noch Höchsttemperaturen von 28°C, welche durch den Wind äußerst angenehm sind. Ebenso liegt die Landeshauptstadt an einer Bucht der Flussmündung des Tejo im äußersten Südwesten Europas an der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, weitere Strände können binnen kürzester Zeit erreicht werden. Die Metropole hat zahlreiche Wahrzeichen zu bieten, wie beispielsweise die Brücke Ponte 25 de Abril, welcher der Golden Gate Bridge ähnelt, oder auch die Christus Statue Christo Rei, welche an die Statue Cristo Redentor in Rio erinnert. Die kleinen Gassen mit den schönen Häusern, welche mit den „Azulejos“ verziert sind, laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Auch das Leben in Lissabon könnte nicht schöner sein. Die Leute sind alle sehr herzlich und aufgeschlossen und es ist ein leichtes ins Gespräch zu kommen, vor allem wenn man die Sprache beherrscht. Nichtsdestotrotz spricht nahezu Jeder gutes Englisch, weswegen die Kommunikation sehr leichtfällt. In Lissabon kann man sich optimal mit der „navegante“ Karte fortbewegen, weil sie sowohl für Bus, Bahn, Metro als auch für den Schiffsverkehr genutzt werden kann. Für 40 € im Monat kann man sich in der ganzen Metropolregion Lissabon fortbewegen. Auch das Leben dort ist im Vergleich zu Deutschland günstig, was die Verpflegung, sowie den Besuch von Bars und Restaurants angeht.

 

Meine Unterkunft

Für meinen dreimonatigen Aufenthalt habe ich ein Zimmer in einer 3-er WG gemietet, welches ca. 14 qm groß und komplett möbliert war und einen Balkon hatte. Die Wohnung hatte zudem eine Küche, ein kleines Wohnzimmer und ein Bad, zusätzlich kam wöchentlich eine Reinigungsfirma, die die gesamte Wohnung putzte. Meine Unterkunft befand sich in der Nähe des Cais do Sodré und lag somit äußerst zentral, was den Preis von 650 €/Monat rechtfertigt. Für wen dieser Preis zu hoch ist, kann dezentraler bereits ab 300 € ein Zimmer finden. Mit meinen Mitbewohnern bin ich sehr gut zurechtgekommen, da beide sehr freundlich und gleichermaßen unternehmenslustig wie ich waren.

Mein Praktikum

Mein Praktikum habe bei einer kleinen portugiesischen Firma absolviert, die sich auf Interieur für Hotellerie, Restaurants, Bars und Ähnliches spezialisiert hat. Bei dem Familienbetrieb konnte ich vor allem interkulturell viel dazu lernen und Erfahrungen im Social Media-Bereich sammeln, sowie meine Kenntnisse über Sales Support vertiefen.

 

Mein Fazit

Während meines Auslandsaufenthaltes habe ich zahlreiche wertvolle Erfahrungen gesammelt und meine Persönlichkeit weiterentwickelt. Ich bin nun noch offener Anderen gegenüber, bin selbstsicherer geworden und kann mit Stresssituationen besser umgehen. Außerdem habe ich neue Sichtweisen erhalten und konnte mein Portugiesisch verbessern. Alles in einem kann ich Lissabon nur wärmstens empfehlen und ich würde jederzeit hierher zurückkehren.

 

tel

email

tel

email