Marie auf Malta (kaufm. Auszubildende mit Schwerpunkt Fremdsprachen)

06/2018 - 08/2018 Erasmus+ Praktikum auf Malta

Ich habe mein 8-wöchiges Praktikum in Malta bei einem Unternehmen gemacht, welches selbst Praktika für Schüler vermittelt. Ich durfte dabei helfen, Praktikumsbetriebe zu finden und diese zu kontaktieren, um den Schülern den bestmöglichen Aufenthalt zu ermöglichen.

Arbeitsklima

Es hat mir besonders gefallen, dass ich in die komplette Abwicklung mit einbezogen wurde. Von der Organisation der Unterbringung über das Abholen der Schüler am Flughafen und die Begleitung in die Unternehmen an ihrem ersten Tag bis hin zur Erstellung der finalen Unterlagen und der Abreise. Ich hatte neben meinem Mentor einen weiteren Kollegen, mit dem ich alles erledigt habe, was außerhalb des Büros zu tun war und zeitweise eine weitere Praktikantin. Das Arbeitsumfeld und -klima haben mir ausgesprochen gut gefallen, denn es war sehr familiär und immer eine gute Stimmung. 

erasmus praktikum malta

 

erasmus praktikum malta

WG-Leben

Untergebracht war ich in einer WG, welche sich in dem kleinen Örtchen Rabat befand. Das hat mir die Möglichkeit gegeben, meinen Arbeitspatz zu Fuß zu erreichen. Die WG verfügte über 3 Zimmer mit jeweils 2 Betten, einer Küche/Wohnzimmer und zwei Badezimmern. Da ich mein Praktikum zusammen mit einer meiner Mitschülerinnen absolviert habe, hatten wir das Glück, zusammen untergebracht werden zu können und haben uns ein Zimmer geteilt. Anfangs haben wir mit einer Gruppe von Italienern zusammengelebt. Nach drei Wochen sind diese abgereist und eine andere Gruppe Italiener ist bei uns eingezogen. Über unserer WG war noch eine weitere WG und somit war man ständig umgeben von Leuten in seinem Alter, konnte oft etwas zusammen unternehmen und hatte immer gute Gesellschaft. Mir hat besonders gefallen, dass ich viele verschiedene Leute und auch Kulturen kennengelernt habe.

 

Inselkultur

Auch die maltesische Kultur und Malta an sich konnte ich innerhalb von acht Wochen gut erkunden und kennenlernen. Malteser sind wirklich ausgesprochen freundliche und hilfsbereite Menschen. So gut wie jeder spricht fließend Englisch, was Malta zu einem exzellenten Ort macht, um seine englischen Sprachkenntnisse aufzubauen, zu verbessern und zu vertiefen. Malta ist eine recht kleine Insel, was es gut möglich macht, innerhalb von acht Wochen alles zu erkunden. Es gibt schöne Strände, sehr viel Natur und nette Städte. Alles ist eher ruhig und familiär und nicht so hektisch und unpersönlich wie zum Beispiel in vielen Großstädten in Deutschland.

Mein Fazit

Alles in allem habe ich diese acht Wochen sehr genossen. Es war eine ausgezeichnete Zeit und eine Lebenserfahrung. Ich konnte meine Englischkenntnisse extrem vertiefen, habe so viele tolle nette Leute kennengelernt und gelernt auf mich allein gestellt zu sein. Ich habe mich persönlich definitiv weiterentwickelt und kann wirklich jedem einen Auslandsaufenthalt empfehlen.

erasmus praktikum malta freizeit

tel

email

tel

email